≡ Menu

Wie gestern die Zeitschrift der Westen (hier) berichtet, tummeln sich inzwischen in einigen Gegenden in Deutschland eine Vielzahl von Vereinen, die Spenden für Tiere einsammeln. Allerdings scheinen nicht alle dieser Organisationen wirklich seriös zu wirtschaften. Da gerade die Spendenbereitschaft der Deutschen bei Kindern und Tieren sehr hoch ist, sollten Sie genau hinschauen, an welche Organisation Sie spenden. Da Sie die Spenden, die Sie in eine Spendendose werfen, auch steuerlich nicht ansetzen können (sie bräuchten entweder einen Überweisungsbeleg bei Spenden bis 100 Euro oder eben eine Spendenbescheinigung), empfehlen wir Ihnen, die Spenden ganz gezielt zu Hause zu planen und lokalen, nationale und internationale Organistaionen zu unterstützen, die zum einen eine Spendenbescheinigung ausstellen können, zum anderen auch einen seriösen Ruf geniessen.

{ 0 comments }

Spenden für Haiti

Nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti, ist das Land nun dringend auf Spenden angewiesen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie bei Spenden über 100 Euro auf jeden Fall eine Spendenquittung brauchen – diese werden nur vom Finanzamt akzeptiert, wenn sie die folgenden Anforderungen erfüllen. Besonders gute Arbeit machen anscheinend in Haiti aktuell die großen Organisationen wie die Welthungerhilfe, Plan International Deutschland oder Misereor. Von diesen Organisationen erhalten Sie jeweils ab einer Spende von 100 Euro eine Spendenquittung.

{ 0 comments }

Die Spendenbereitschaft der Deutschen ist auch trotz der Finanzkrise weiterhin sehr hoch. Die Steuerkanzlei Ebner, Stolz, Mönning und Bachem aus Stuttgart weist nun in einem sehr guten Beitrag darauf hin, dass Spendenbelege nicht immer erforderlich sind. Bei Spenden bis 200 Euro genügt beispielsweise grundsätzlich der Zahlungsnachweis – dabei werden Bareinzahlungsbelege oder Buchungsbestätigungen des Kreditinstitutes akzeptiert. Aus verwaltungsinternen Gründen verzichtet das Finanzamt anscheinend bei Spenden unter 100 Euro generell auf die Vorlage von Spendennachweisen. Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auf der Website der Kanzlei

{ 0 comments }

Wegen Unregelmäßigkeiten in der Bilanz hat die Bundesregierung Anfang des Jahres die Auszahlung von rund 300.000 Euro an die rechtsextreme NPD gestoppt – diese fordert die Partei nun wieder via einem Eilantrag an dem Verwaltungsgericht Berlin ein. Die Unregelmäßigkeitren scheinen bei der NPD an der Tagesordnung zu sein: Bereits vor zwei Jahren musste die NPD nämlich 870.000 Euro wegen ihres Thüringer Skandals um falsche Spendenbescheinigungen an den Bundestag überweisen. Weitere Informationen dazu bei der FAZ.

{ 0 comments }

Unechte Spenden

Spendenbescheinigungen werden oftmals fehlerhaft ausgestellt – zum Beispiel für Tombola-Lose oder Eintrittskarten zu Charity-Events. Wichtig bei Spenden ist, dass sie nicht einmal in Teilen einen so genannten Entgeltcharakter haben dürfen. Damit sind Spendenbescheinigungen, die zum Beispiel in Verbindung mit einem Loskauf gebracht werden, nicht zulässig und werden – bei entsprechender Kenntnisnahme – vom Finanzamt auch nicht berücksichtigt. Zudem droht dem Aussteller von Spendenbescheinigungen für so genannte “unechte Spenden” der Verlust der Gemeinnützigkeit. Daher sollten sich auch Aussteller von Spendenbescheinigungen im Zweifelsfall juristischen Rat holen.

{ 0 comments }